escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep

Google +1: Der neue soziale Empfehlungsdienst von Google

Google +1 Ende März 2011 stellte Google-Mitarbeiter Matt Cutts das erste Mal den Google +1 Button vor, jetzt rückt die Veröffentlichung in greifbare Nähe.

Nachdem der Like-Button von Facebook gerade den ersten Geburtstag gefeiert und Twitter den Tweet Button August 2010 eingeführt hat, zieht Google jetzt nach, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Mit dem neuen +1 Button sollen in ein paar Wochen die Google Suchergebnisse, Google Anzeigen und auch Webseiten bewertet werden und dadurch eine Empfehlung für bestimmte Inhalte ausgesprochen werden können.

The +1 button is shorthand for “this is pretty cool” or “you should check this out.”

Erste Screenshots vom +1-Button-Genrator und der Google Analytics Integration

Auf der Google I/O Konferenz am 10. und 11. Mai 2011 wurden nun das erste Mal die Möglichkeiten der Implementierung des Buttons auf einer Website und die Einbindung in Google Analytics präsentiert. Danny Sullivan hat auf Search Engine Land die ersten Screenshots veröffentlicht, die einerseits das Formular zur Erstellung eines Buttons und andereseits die möglichen Layouts der Buttons zeigen. Letzteres orientiert sich sehr an den bestehenden Facebook und Twitter Buttons und ermöglicht so eine optimale Integration in bestehende Designs.

Darüber hinaus lassen die Screenshots die Einbindung des Buttons in Google Analytics erkennen und zeigen hier beispielhaft die gesamte Anzahl der Klicks auf den Button in der ausgewählten Zeitspanne. Das letzte Bild zeigt die Aufteilung der Klicks nach Alter und Geschlecht.

Weitere Informationen gibt’s auf der offiziellen Google +1 Button Webseite.

google-plus1-form

google-plus1-buttonsizes

google-plus1-activity

google-plus1-demo

4 Kommentare

  1. Ich bin einmal gespannt ob google Facebook da noch einholen kann. Es ist interessant, dass Google mal was kopieren muss, wo das Unternehmen doch in der Regel selber immer wieder mit neuen Produkten protzt.
    Grund hierfür ist unter anderem, dass die Google Mitarbeiter 20% ihrer Arbeitszeit für innovative Ideen nutzen dürfen.
    Ich persönlich glaube aber kaum, dass sich google damit durchsetzen wird.

  2. Bin auch gespannt, wie Google da auf Manipulationen reagiert, denn in küzerster Zeit werden auch hier die ersten Dienste auftauchen, die wie bei Facebook oder Twitter, Klicks anbieten.
    Hoffe, Google hat das besser im Griff.

    Gruß
    Stefan

  3. Die Frage ist auch, wie sehr dieser Empfehlungsdienst in die Google-Rankings mit reinspielt. Wird hier von Google mehr Wert drauf gelegt und werden solche Seiten mit vielen +-Klicks besser gelistet? Und wie spielt dies wiederum im Pagerang mit….
    Alles Fragen, die sich wohl erst im Laufe der Zeit heraus kristallisieren werden.

  4. Seit der irrsinnigen Diskussion um die Realnamenpflicht habe ich mich bei Google+ ausgeklinkt. Die sehen mich nicht wieder.

Kommentieren