escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep

Google macht Schluss mit SEO

Google hat heute in einem Video-Interview bekanntgegeben, Maßnahmen gegen alle Webseiten zu ergreifen, die SEO-Maßnahmen einsetzen. Im schlimmsten Falle müsse man mit einer kompletten Verbannung aus dem Index rechnen.

Nutzen für User oftmals gering

Vertraut man auf die ersten 10 Suchergebnisse, landet man nicht selten auf einer bis aufs Letzte optimierten Webseite, die für den eigentlichen Nutzer kaum oder nur einen sehr geringen Mehrwert bietet. Texte wurden kopiert, abgeändert oder gar extra für den Zweck der Suchmaschinenoptimierung geschrieben. “Damit ist jetzt Schluss”, so Chefentwickler Bugs Bunny (Google Inc.).

Fokus liegt auf nicht optimierten Webseiten

Google will in Zukunft Webseiten hervorheben, die keinerlei SEO-Maßnahmen einsetzen. “Hier seie noch wirklicher Content zu finden”.

Also Leute, schnell raus mit SEO-URLs, dynamischen Meta-Tags oder keywordoptimierten Texten!

Apr01

5 Kommentare

  1. Diese Entwicklung war aber auch abzusehen … Und damit tritt das ein, was diverse SEOs schon für die Zukunft der SEOs vorausgesagt haben. Schade … :-(

  2. Das glaubt ich einfach nicht. Google hat die SEO Maßnahmen selbst entwickelt, kann ja nie auf sie verzichten

  3. Kurz gestöbert und schon gelacht :)
    Ein wirklich kreativer Post zum 1. April – der Kommentar von Patti schießt den Vogel allerdings noch mehr ab ;)

    Hoffen wir mal nicht, dass so ein Szenario auf SEOs zukommt..

  4. na, da warten wir aber noch auf die Umsetzung. Bisher kann Google ja nicht einmal DC sicher erkennen.

  5. Ey Patti, nicht traurig sein. Schau mal aufs Datum des Eintrags :-)

Kommentieren