escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep

Mehr ‘Visibility’ für die eigene Seite

Da aktuell ein großes SEO Sommerloch ist, und es kaum Neuigkeiten zum Thema Suchmaschinenoptimierung gibt. Möchten wir heute einmal erklären, wie man die Sichtbarkeit der eigenen Internetseite erhöhen kann. Das Ganze ist auch nicht mit großen aufwand verbunden so das man noch genug Zeit hat für Private dinge.

Eine wichtige Methode um nicht verloren zu gehen sind immer frische Artikel oder besser gesagt Neuigkeiten auf der eigenen Seite. Daher sollte man versuchen pro Woche circa 3 bis 4 Artikel zu verfassen. Das fällt vor allem schwer wenn man in einen Sommerloch steckt, wo es so gut wie nichts Neues gibt. Aber damit man nicht im Sommerloch versinkt geben wir noch schnell einpaar Tipps hinterher wie und wo man schnell an neue Themen dran kommt.

Eine Möglichkeit wäre dort die Twitter-Suche, einfach nach einen bestimmten Begriff suchen wie zum Beispiel “SEO Marketing” oder “Social Media” und schon findet man mit etwas glück einpaar interessante Themen über, die man sich später inspirieren lassen kann. Ebenfalls sind Blogsuchmaschinen eine besondere hilfe, wie zum Beispiel Blogxia.

Neue Beiträge oder Artikel haben den Vorteil, dass die Suchmaschinen merken, dass man noch da ist, so kann man auch sicherstellen, dass man weiterhin oben in den Suchergebnissen bleibt und nicht dort auch noch in ein Loch versinkt.

Sollte man nun immer noch im großen Sommerloch sein, so könnte man diese Zeit dazu nutzen, um die eigene Seite für die Suchmaschinen fit zu machen. Sei es eine Analyse der letzten Google-Suchergebnisse, die auf die Seite gestoßen sind. Oder die Anpassung des Templates. Den, auch wenn die Suchmaschine das Design nicht sieht, so gibt es immer noch die Besucher, und wie sagt man so schön ‘Das Auge isst mit’. Okay wir sind da jetzt nicht das beste Beispiel ;)

Habt Ihr nun schon einpaar Artikel verfasst und euer Template etwas verschönert, so könntet Ihr doch jetzt für neue Besucher sorgen. Eine kleine aber feine Abhilfe wäre auch hier twitter. Wobei man dazu noch Facebook ins Boot holen sollte. Verbindet eure Seite mit diesen beiden Diensten und gewinnt neue Besucher, oder sogar neue Freunde.

Hat das auch noch nichts geholfen und Ihr steckt immer noch Tief im Sommerloch, so solltet Ihr euch Gedanken machen zum Spammer zu werden. Den viele Backlinks beleben ja bekanntlich das Geschäft mit dem Grünenbalken von Google. Das Soll jetzt aber nicht heißen, dass Ihr in jeden Blog oder auf jeder Seite ein Kommentar schreiben sollt, hinterlasst dort schon sinnvolle und gute Kommentare. Es spricht sich schnell rum, wenn man nur auf Backlinks aus ist.

Solltet Ihr jetzt wirklich diese Liste abgearbeitet haben, gibt es noch einen Tipp der mit viel Arbeit verbunden ist. Damit man von einer Suchmaschine gefunden wird, ist es auch hilfreich die Bilder mit sogenannten ‘Tags’ zuversehen. Es soll tatsächlich Leute geben, die nur über die Bildersuche auf Blogs kommen.

Aug19

Kommentieren