escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep escort gaziantep

Die kleine SEO To-Do Liste

Optimierungstipps sind eine Sache, die korrekte Umsetzung um einiges komplizierter. Fangen wir also einmal ganz von vorne an und erstellen eine Webseite, die wir für Suchmaschinen optimieren wollen. Wir zeigen Ihnen mit einfachen Handgriffen, wie man von Anfang an richtig vorgeht.

Aller Anfang ist ein Name

Bevor man tatsächlich anfängt eine Webseite zu erstellen, sollte man sich vorab Gedanken um eine passende Domain machen. Der Domainname kann nämlich hervorragend für die Suchmaschinenoptimierung genutzt werden und sollte, zumindest ansatzweise, beschreiben von welchem Thema die Webseite handelt.

Hat man sich einen guten und aussagekräftigen Namen ausgedacht, geht es an das Finden einer passenden Domain. Auch hier gibt es eine Fallstricke, die man beachten sollte: Vor dem Kauf überprüfen, ob die Domain in der Vergangenheit bereits (negativ) genutzt wurde. Dies kann man ganz einfach mit dem Internet Archive oder Google bewerkstelligen.  Sollte die Domain ,,sauber” sein, kann es auch schon losgehen.

Doppelt hält besser? Nicht bei der Suchmaschinenoptimierung!

Bevor man anfängt, eine Seite mit Content zu schmücken, sollte man eine .htaccses Datei anlegen, in der man festlegt, dass es nur eine Adresse gibt, von welcher man die Webseite erreichen kann. Denn “www.webseite.de” und “webseite.de” sind für Suchmaschinen  unterschiedliche Adressen. Wie das geht? – Folgender Eintrag in der .htaccess, im Hauptverzeichnis der Domain genügt:

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www. [NC]
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^$
RewriteRule ^(.*) http://www.%{HTTP_HOST}/$1 [R=301]

Wichtig ist es auch, ein paar Meta-Tags in die Seite einzupflegen. Die meisten werden zwar von den Suchmaschinen nicht mehr wirklich beachtet, es kann aber auch nicht schaden  wenn man sie einbaut. Hier gilt allerdings nicht “Viel hilft viel”. Folgende Meta-Tags sind auch heute noch sinnvoll:

<meta name=”robots” content=”index,follow“> (weist die Suchmaschine an, die Seite zu indexieren und Links zu folgen)

<meta name=”description” content=”Eine sinnvolle Beschreibung, die Lust auf mehr machen soll“> (wird z.B. bei Google unter dem Suchergebnis angezeigt.)

Ist das erstmal erledigt, geht es mit dem Kleinkram weiter. Eine Sache, an die man oft garnicht denkt, ist die richtige Benennung der Dateinamen von Bildern und Videos. So sollte ein Bild von einer Labrador-Hündin etwa den Titel “labrador-hund.jpg” tragen – das lockt zusätzlich Besucher über Bildsuchmaschinen auf eure Seite. (Denn wer sucht schon nach DSC1000271.jpg ?)

Content ist King

Auf eine gute Seite gehört auch guter und vor allem einzigartiger Content. Versucht daher nicht einfach Texte zu übernehmen oder umzuschreiben. Schreibt euren Content lieber selbst und bringt eine Meinung bzw. persönliche Stellungsnahme unter.  Die Suchmaschine wird es Ihnen danken.

Versucht außerdem, in euren Content ein paar Keywords zu verstecken.  Mit verstecken sind allerdings keine Techniken gemeint, Keywords irgendwie unsichtbar oder kaum sichtbar unterzubringen. Wichtige Keywords könnt Ihr zum Beispiel mit dem Bold-Tag versehen oder in Überschriften packen.

<h1>Ich bin eine Überschrift, die nicht allzu häufig vorkommen sollte</h1>
<h2>Ich bin eine Überschrift von einem Artikel</h2>
<b>Ich bin ein Bold-Tag</b>

Damit sich keiner verläuft..

Ist die Seite  gefüllt und die Keywords platziert,  sollte man eine Sitemap anlegen. Diese enthält alle Seiten eurer Webseite und hilft den Suchmaschinen, sich besser auf eurer Seite zurechtzufinden – eine bessere Indexierung ist der Dank.  Vielleicht gibt es ja sogar noch den ein oder anderen Menschen, der sich die Sitemap anschaut.

Erstellen könnt Ihr diese ganz einfach mit den Webmaster Tools von Google.

Dies nur als groben und kleinen Leitfaden, mit dem wir vor allem Nicht-SEO-Experten etwas unter die Arme greifen wollen. Einfach mal ein bisschen das Blog im Auge halten ;)

Sep27

Kommentieren